Bundesweiter Kinostart des Festivalerfolgs aus Bulgarien: „Glory“

GLORY erzählt die Geschichte des zurückgezogen im bulgarischen Hinterland lebenden Eisenbahnarbeiters Tzanko (Stefan Denolyubov). Er findet bei der Arbeit Bargeld in Millionen-Höhe auf den Gleisen. Obwohl ihn seine korrupten Kollegen dafür auslachen, übergibt er ohne zu zögern das Geld an die Polizei. Natürlich erregt der Fund in der Öffentlichkeit und bei den Behörden Aufsehen. Julia Staikova (Margita Gosheva), ehrgeizige PR-Managerin für das Verkehrsministerium, wittert darin eine Chance. Sie beschließt Tzanko als Ablenkung von einem Korruptionsskandal zu benutzen. Ein folgenschwerer Plan, der Tzankos bislang einfaches Leben zum Opfer der chaotischen Mühlen der Bürokratie werden lässt. 

“Reich dekoriert mit Preisen, geht die erste bulgarische Nominierung aller Zeiten ins Oscar-Rennen um den besten fremdsprachigen Film. Schade, dass es die Kategorie „Fieseste Satire“ nicht gibt. Doch bleibt dem Film zu wünschen, dass er sich zunächst einmal im deutschen Kino behaupten kann - verdient hätte er’s.” schreibt Deutschlands renommierte Arthaus- und Filmkunst-Website programmkino.de über GLORY. 

Der neue Film des von der Kritik gefeierten Regie-Duos Kristina Grozeva und Petar Valchanov (The Lesson) war unter anderem Wettbewerbsbeitrag beim Filmfestival in Locarno, er hat beim Spiefilm-Festival Goldene Rose von Bulgarien ebenso gewonnen wie beim Audi Dublin International Filmfestival den Preis der Filmkritik für das beste Drehbuch. 

GLORY kommt ab 4. Januar 2018 in Deutschland in die Kinos. Weitere Infos zu Film, Kinos und Spielzeiten gibt es hier.

Den Trailer gibt es hier.

Dies ist eine Anzeige des Mouna Filmverleihs.

 

 

 

WIFT Germany wird unterstützt von:


Datum
Donnerstag, 04. Januar 2018