Alexandra Georgi

Alexandra Georgi

Beruf
Creative Producerin

WIFTG Vorstandsmitglied von 2005 bis 2014

Die Idee, WIFT Germany zu gründen, kam mir während meiner Tätigkeit für die kanadische Filmproduktionsfirma Anagram Pictures. In dieser Zeit wurde ich Mitglied von Women in Film and Video Vancouver. Ich war sofort begeistert. Als ich dann Rochelle Grayson kennenlernte und sie mit ihrer Kollegin Henriette Wollmann Women in Film Germany gründen wollte, habe ich keine Sekunde überlegen müssen: Ich wollte dabei sein. Rückblickend war das eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

WIFT Germany ist ein Ort, um mich mit Kolleginnen fachlich und persönlich auszutauschen.Ich engagiere mich nach wie vor für WIFTG, weil wir Frauen sowohl hinter als auch vor der Kamera nach 120 Jahren, die es das Medium Film gibt, noch immer nicht den Einfluss, den narrativen Raum und die Gehälter haben, die uns zustehen.